warning icon

Bewegungsförderung

Der Sport- und Bewegungsunterricht der Bülseschule beinhaltet die Förderung der sozialen, motorischen und kognitiven Entwicklung und ermöglicht das Sammeln von Körpererfahrungen durch vielfältige Spiel- und Bewegungsformen. Dies geschieht neben den Bewegungspausen auch im Sport- und Schwimmunterricht.
In den ersten beiden Schuljahren haben die Kinder eine Doppelstunde Sport oder Schwimmen im wöchentlichen Wechsel. Dieser Unterricht findet in der Turnhalle und im Lehrschwimmbecken der benachbarten Grundschule statt. Ein Schulbus bringt uns dorthin und holt uns auch wieder ab. Die dritte Sportstunde findet im Bewegungsraum unserer Schule statt.

Im dritten und vierten Schuljahr kommt in zwei Schulhalbjahren der Schwimmunterricht im Hallenbad Buer hinzu, wo die Kinder im 25m-Becken ihre erworbenen Schwimmtechniken verbessern und auch Sprünge vom Sprungturm wagen können.

Der Sportförderunterricht in der Bülseschule wird neben dem regulären Sportunterricht von ausgebildeten Lehrerinnen im ersten Schuljahr durchgeführt. Dazu werden Kinder, die noch ihre motorischen Fertigkeiten ergänzen müssen, in Kleingruppen der jeweiligen Klassenstufe zusammengebracht, um eine größtmögliche Förderung zu gewährleisten. Es werden hier Übungen zu den Bereichen der Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Koordination sowie sportmotorische Eigenschaften angeboten.

Jedes Jahr findet ein Sport- und Spielefest auf dem Sportplatz an der Baulandstraße statt. An diesem Tag haben die Kinder die Gelegenheit in den klassischen Disziplinen der Bundesjugendspiele "Leichtathletik" eine Urkunde zu erlangen. Außerdem erleben sie in ihrer Gruppe den Spaß an Bewegung durch verschiedene Gemeinschaftsspiele.